kontakt home meinForst stadtplan sitemap impressum
 

Meldungen  
Veranstaltungen  
Anfragen, Ideen und Beschwerden  
   


 
       
11.06.2019
Festhalten dürfen - statt loslassen müssen –
Trauertattoos im Mittelpunkt der Brandenburgischen Hospizwoche in Cottbus ... Forster Musiker umrahmen mit Klängen ...

Wie erleben wir Trauergefühle?
Wie können wir weiter leben, wenn der Partner so unendlich fehlt ... wenn die Eltern im Sterben liegen ... wenn das geliebte Kind verstirbt?
Oft gehen uns diese Momente tief unter die Haut. Manchmal werden wir dünnhäutig und manchmal bekommen wir eine Gänsehaut. Die Haut kann eine wahre Gefühlslandschaft sein und doch ein Schutz zugleich.

Sehr häufig begegne ich in meiner Praxis für psychosoziale Beratung & Trauerbegleitung in Cottbus Menschen, die auf ihre Weise festhalten wollen statt loslassen müssen. Darum geht es: festhalten dürfen. Und nicht selten tragen sie ihre Lieben in Symbolen und Worten auf der Haut – in der Form von Trauertattoos. Sie alle sprechen über ihre Tattoos mit allen Gefühlen, die da sein dürfen. Es ist etwas bleibendes. - In all diesen Begegnungen war und ist es immer wieder berührend, wieviel Wirksamkeit all diese Erinnerungen haben können, wieviel Liebe wir auch zu verstorbenen Menschen in uns tragen, erst recht zu verstorbenen Kindern ... Sie bei sich zu haben: auf der Haut.

Als freiberufliche Sterbe- und Trauerbegleiterin und als Veranstalterin der Brandenburgischen Hospizwoche in Cottbus laden wir gemeinsam mit dem Malteser Hospizdienst Cottbus zu einer besonders berührenden Ausstellung von Trauertattoos ein – berührende ansprechende Fotos von trauernden Menschen mit ihrer Lebensgeschichte zum Trauer-Tattoo. – eine Wanderausstellung von Katrin Hartig (Convela GmbH Halle/ S. - the culture of remembrance).

Mit musikalischen Klängen stimmt der Forster Musiker Salli (Sven Sonsalla) am 17.6.2019 um 17 Uhr im Cottbuser Rathaus zur Eröffnung dieser Galerie ein.

Da Trauergefühle sehr häufig davon bestimmt sind, welche Qualität im Abschied liegt, bekommen (pflegende) Angehörige am 17.6.2019 um 18 Uhr die Möglichkeit, sich über die von mir angebotenen „Letzte Hilfe Kurse für Angehörige (auch von demenzkranken Menschen) zu informieren. Diese praxisnahen und kostenfreien Kurse für (pflegende) Angehörige biete ich im 2. Halbjahr in Cottbus und in Forst regelmäßig an.

Trauer leben – auch mit Kindern, die so häufig sehr spontan in all ihren Fragen sind, die ehrliche und kindgerechte Antworten von uns erwarten – das ist manchmal im Lebensalltag gar nicht so einfach – hier gibt es am Mittwoch 19.6.2019 um 15-16:30 Uhr den Work Shop „Gehört das so – Trauernde Kinder und Jugendliche begleiten„

Den Ausklang dieser Brandenburgischen Hospizwoche in Cottbus wird durch eine lebendige Trauerlandschaftskarte gestaltet werden: von 11-16 Uhr gibt es für alle Interessierten die Möglichkeit mit Vereinen, Trägern und regionalen Anbietern ins Gespräch zu kommen, um zu wissen: wohin in meiner Trauer?

Den musikalischen Ausklang gestaltet die Forster Musikerin Lisa Temesvari und es gibt eine SINNliche Lebenseinladung für alle mit auf den Weg.

Ein herzliches Dankeschön an die Stadt Cottbus, dass diese Hospizwoche mitten im Rathaus statt finden kann – Trauergefühle, Trauerwege mitten Im Zentrum – welch ein Statement. Danke für die Möglichkeit dieses Lebensthema mitten ins Leben zu holen. So wird es zur Eröffnung auch Worte von Frau Dieckmann geben (Dezernentin für Jugend, Kultru und Soziales der Stadt Cottbus).

Ein jeder kann kommen , ein jeder mag sich herzlich eingeladen fühlen ….

Rückfragen oder Anmeldungen Infoabend letzte Hilfe Kurse: möglich:
Dipl. Sozialpäd. Anja Gehrke- Huy (Trauer- und Sterbebegleiterin) : 03562 693380
E-mail: gehrke- huyfreenet.de

Termine 2019 :
Jeden letzten Donnerstag im Monat: 18.-19:30 Uhr LebensCafe für verwaiste Eltern (Praxis für psychosoziale Begleitung/ Trauerbegleitung Briesener Str. 24, Cottbus)

Jeden letzten Montag im Monat : 17:00-18:30 Uhr TrauerCafe für trauernde Menschen, Forst, Friedensstraße 6, Räume der Tagespflege Bethanien

Jeden letzten Freitag 16:30-18 Uhr Lebenscafe für verwaiste Eltern in Frankfurt/
Oder : Löwenkinder FF / O.- Heilbronner Str. 1

Jeden letzten Freitag im Monat psychosoziale Begleitung Familien in der Trauer in Frankfurt / Oder – Löwenkinder FF/ O.

Letzte Hilfe Kurse für (pflegende) Angehörige : 23.8.2019 17-20 Uhr Soziokulturelles Zentrum Cottbus
(weitere Kurse : 11.10.2019 / 13.12.2019 jeweils 17.-20 Uhr)

Psychosoziale Begleitung in Trauer in Cottbus : nach Vereinbarung

Sternenkinderandacht in Forst : 7.12.2019 17 Uhr Evangelische Stadtkirche Am Markt in Forst

Seminar „ Menschen mit Demenz am Lebensende begleiten „ 26.11.2019 Cottbus (Anmeldungen über e mail)

Seminar „Gehört das so??? Wenn Kinder nach dem Sterben fragen – trauernde Kinder begleiten" 10.12.2019 Cottbus (Anmeldungen über e mail)
( Autor: Anja Gehrke-Huy )
Klicken Sie hier und erschließen Sie sich den Ostdeutschen Rosengarten in Bildern, Panoramen und vielen interessanten Informationen
 Integriertes Stadtentwicklungs-konzept (INSEK) der Stadt Forst (Lausitz)

 Das Konzept finden Sie hier

Für Anfragen steht Ihnen der Fachbereich Stadtentwicklung, Ansprechpartnerin: Frau Geisler, Cottbuser Straße 10, Tel.: 03562 989-406
gern zur Verfügung

 Stadtverwaltung Forst (Lausitz)

 SPRECHZEITEN
Dienstag
9 - 12 und 14 - 18 Uhr
Donnerstag
9 - 12 und 14 - 16 Uhr
Telefon: 03562 989-0
Fax: 03562 7460

elektronischer Zugang

Bürgeramt
Montag   9 - 13 Uhr
Dienstag 9 - 18 Uhr
Mittwoch 9 - 13 Uhr
Donnerstag 9 - 16 Uhr
Freitag        9 - 13 Uhr
Jeden 2. Samstag (gerade Kalenderwoche) 9 - 12 Uhr
Telefon: 03562 989-530

Bürgermeister
täglich nach telefonischer Voranmeldung unter 03562 989-101 oder persönlicher Voranmeldung im Vorzimmer des Bürgermeisters, Lindenstraße 10-12, Zimmer 314

ANSCHRIFT
Stadt Forst (Lausitz)
Lindenstraße 10 - 12
03149 Forst (Lausitz)

 

 Stadtteilmanagement
DSK GmbH


 Ansprechpartnerin:
Kathleen Hubrich

Bürozeiten:
mittwochs von 9 - 14 Uhr

Kontaktdaten:
Bahnhofstraße 35
Tel.: 03562 664277

E-Mail: kathleen.hubrich @ dsk-gmbh.de

 Rosenstadt App

 

Nähere Informationen finden Sie hier.

 Fachkräfte gesucht !!!

 Sie wollen gern (zurück)
in die Stadt?
Wir helfen Ihnen dabei!


 Nähere Informationen finden Sie hier

  Hausärzte für
Forst (Lausitz) gesucht


 

 www.arzt-in-brandenburg.de ist ein Portal, das AllgemeinmedizinerInnen, Ärzte und Ärztinnen und in Weiterbildung und Studierende der Medizin über die beruflichen Perspektiven und Entwicklungsmöglichkeiten speziell in Brandenburg informiert.

Informationen

 HILFETELEFON

 GEWALT GEGEN FRAUEN

 0800 0116016
WWW.HILFETELEFON.DE

Klicken Sie hier für Informationen zum Projekt Soziale Stadt
Lokales Bündnis für Familie Forst (Lausitz)


aktuelles | bürgerforum | stadtinformation | wirtschaft | tourismus
kontakt | datenschutz | impressum | meinforst | sitemap | home