Mittwoch, 12. Mai 2021 | Allgemeines, Freizeit | Der Landkreis Spree-Neiße informiert Badegewässer haben eine ausgezeichnete Badewasserqualität

Nach mikrobiologischer Bewertung wird Badegewässern eine ausgezeichnete Badewasserqualität bescheinigt.

Im Landkreis Spree-Neiße/Wokrejs Sprjewja-Nysa werden für das Jahr 2021 folgende EU-Badegewässer ausgewiesen:

  • Deulowitzer See (Gemeinde Schenkendöbern, OT Atterwasch)
  • Großsee (Amt Peitz, Gemeinde Tauer)

Nach der mikrobiologischen Bewertung der Untersuchungsergebnisse der vergangenen Jahre wird beiden Badegewässern eine ausgezeichnete Badewasserqualität bescheinigt.

Durch den Fachbereich Gesundheit werden diese EU-Badegewässer mindestens einmal monatlich während der Badesaison überprüft.

Die aktuellen Überwachungsergebnisse können ab 15. Mai auf der interaktiven Badestellenkarte des Landes Brandenburg (https://badestellen.brandenburg.de/badestellen) eingesehen werden.

Da im Landkreis auch in anderen Seen gebadet wird, werden aus Vorsorgegründen auch folgende Seen monatlich überprüft:
  • Talsperre an den Stränden
  • Campingplatz Klein Döbbern
  • Campingplatz Bagenz,
  • Pinnower See,
  • Göhlensee Groß Drewitz,
  • Badesee Döbern/Eichwege,
  • Kiessee Bresinchen,
  • Kiesgrube Drachhausen,
  • Kiesgrube Gr. Jamno,
  • Garkoschke Peitz,
  • Willischza Burg,
  • Lohnteich Tschernitz,
  • Felixsee Bohsdorf
  • Gräbendorfer See an der Badestelle Casel

Gesetzliche Grundlage für die Überwachung der EU-Badegewässer im Land Brandenburg ist die Verordnung über die Qualität und die Bewirtschaftung der Badegewässer im Land Brandenburg (Brandenburgische Badegewässerverordnung - BbgBadV) vom 06.02.2008 (GVBl Bbg Teil II Nr. 5 S. 78).

Aktuelle Untersuchungsergebnisse, Vorschläge, Bemerkungen und Ergänzungen zu den Badegewässern können im
Fachbereich Gesundheit unter der Rufnummer 03562 986-15301 oder
erfragt werden.

Pressestelle Landkreis Spree-Neiße/Wokrejs Sprjewja-Nysa