CORONA: Sicherheitsbestimmungen im Rathaus

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

seit dem 18. Mai 2020 stehen im Forster Rathaus alle Service-Leistungen im vollen Umfang wieder zur Verfügung.

Aufgrund der anhaltenden Sicherheitsbestimmungen ist der Zutritt jedoch nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Diese kann telefonisch oder per E-Mail erfolgen.

Bürgerinnen und Bürger können sich direkt oder über die zentrale Telefonnummer 03562 9890 an die jeweilige Ansprechpartnerin bzw. den jeweiligen Ansprechpartner werden.

Der Zutritt in das Rathaus und die Verwaltungsgebäude ist grundsätzlich nur mit Mund- und Nasenbedeckung möglich.

Die Händedesinfektion erfolgt bitte im Eingangsbereich.


Bitte beachten Sie, dass es aufgrund der Corona-Pandemie zu starken Einschränkungen des öffentlichen Lebens kommt:

  • Touristische Übernachtungen sind nicht erlaubt
  • Schließung und Untersagung touristischer Einrichtungen und Freizeitangebote: wie Gaststätten, Kneipen, Bars und Cafés, Museen, Schwimmbäder, Spaß- und Freizeitbäder und alle sonstigen Einrichtungen, die der Freizeitgestaltung dienen sowie Führungen, Stadtrundfahrten und vergleichbare touristische Angebote
Weitere Informationen

Mittwoch, 09. September 2020 | Allgemeines Bürgersprechstunde des Petitionsausschusses des Landtages Brandenburg

… am 10. September 2020 im Landkreis Spree-Neiße
Der Petitionsausschuss des Landtages Brandenburg führt seine nächste Bürgersprechstunde am 10. September 2020 im Landkreis Spree-Neiße durch.

Interessierten Bürgerinnen und Bürgern wird angeboten, von 14:00 bis 17:00 Uhr in der

Kreisverwaltung in 03149 Forst (Lausitz),
Heinrich-Heine-Straße 1, Raum C 2.04

Mitgliedern des Petitionsausschusses persönlich ihre Anliegen vorzutragen und mit ihnen die Möglichkeiten einer Petition zu besprechen.

An der Bürgersprechstunde werden voraussichtlich

Frau Abgeordnete Bettina Fortunato und
Herr Abgeordneter Michael Hanko

teilnehmen.

Dem Petitionsausschuss ist daran gelegen, durch die regelmäßig stattfindenden Bürgersprechstunden das Petitionsrecht einer breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen sowie Bürgerinnen und Bürgern in allen Landesteilen Gesprächsangebote zu unterbreiten.
Es können in diesem Rahmen auch bereits schriftlich abgefasste Petitionen übergeben werden.

Für den Zutritt ist aufgrund der aktuellen Situation das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes erforderlich. Darüber hinaus können nur Einzelpersonen ihre Anliegen im Rahmen der Bürgersprechstunde vortragen. Eine Personengruppe kann derzeit nicht angehört werden.

Pressestelle Landkreis Spree-Neiße/Wokrejs Sprjewja-Nysa