CORONA: Sicherheitsbestimmungen im Rathaus

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

seit dem 18. Mai 2020 stehen im Forster Rathaus alle Service-Leistungen im vollen Umfang wieder zur Verfügung.

Aufgrund der anhaltenden Sicherheitsbestimmungen ist der Zutritt jedoch nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Diese kann telefonisch oder per E-Mail erfolgen.

Bürgerinnen und Bürger können sich direkt oder über die zentrale Telefonnummer 03562 9890 an die jeweilige Ansprechpartnerin bzw. den jeweiligen Ansprechpartner werden.

Der Zutritt in das Rathaus und die Verwaltungsgebäude ist grundsätzlich nur mit Mund- und Nasenbedeckung möglich.

Die Händedesinfektion erfolgt bitte im Eingangsbereich.


Bitte beachten Sie, dass es aufgrund der Corona-Pandemie zu starken Einschränkungen des öffentlichen Lebens kommt:

  • Touristische Übernachtungen sind nicht erlaubt
  • Schließung und Untersagung touristischer Einrichtungen und Freizeitangebote: wie Gaststätten, Kneipen, Bars und Cafés, Museen, Schwimmbäder, Spaß- und Freizeitbäder und alle sonstigen Einrichtungen, die der Freizeitgestaltung dienen sowie Führungen, Stadtrundfahrten und vergleichbare touristische Angebote
Weitere Informationen

Donnerstag, 09. April 2020 | Allgemeines Lausitzklinik Geschäftsführer zu Gespräch in Kreisverwaltung

Am Donnerstag, dem 9. April 2020, führten Landrat Harald Altekrüger und Gesundheitsdezernent Michael Koch in der Kreisverwaltung ein Arbeitsgespräch mit dem Geschäftsführer der Lausitz Klinik Forst Hans-Ulrich Schmidt und der Hygienefachkraft Frau Ruhle.

Trotz einer engen Abstimmung und regelmäßiger Telefonkonferenzen, wollte sich die Verwaltungsspitze persönlich vom Geschäftsführer auf den neuesten Stand bringen lassen.

Schmidt betonte in dem Gespräch, dass man kontinuierlich die Abläufe innerhalb des Krankenhauses kritisch überprüfe und bewerte.

Neue Entwicklungen und Erkenntnisse fließen so in enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt des Landkreises stetig in die Arbeit des Krankenhauses mit ein.

Für das kurzfristig zustande gekommene Gespräch und die bisherige, enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Lausitz Klinik Forst, bedankten sich Landrat und Gesundheitsdezernent abschließend.

„Ich habe auch weiterhin vollstes Vertrauen in die Lausitz Klinik Forst und hoffe, dass die konstruktive Zusammenarbeit bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie so weiter geht.“ so Landrat Harald Altekrüger.

Als erstes Krankenhaus im Landkreis hatte die Lausitz Klinik Forst eine Abstrichstelle und anschließend eine mobile Corona-Beprobung eingeführt.

Pressestelle Landkreis Spree-Neiße/Wokrejs Sprjewja-Nysa