Dienstag, 26. Januar 2021 | Allgemeines | Der Landkreis Spree-Neiße informiert SARS-CoV-2-Pandemie: Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen des Landkreises bleiben vorerst geöffnet

Der 7-Tage-Inzidenzwert des Landkreises Spree-Neiße/Wokrejs Sprjewja-Nysa liegt am Dienstag, den 26.01.2021 bei 296,3 – und damit erneut unter 300.

Die Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen bleiben vorerst geöffnet.

Gemäß der Fünften Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg, die am 23.01.2021 in Kraft getreten ist, gilt Folgendes:

  • Überschreitet der 7-Tage-Inzidenzwert eines Landkreises an drei aufeinanderfolgenden Tagen 300 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner:innen, wird dies öffentlich bekannt gemacht. Der Betrieb der Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen ist ab dem 4. Werktag nach dieser Bekanntgabe untersagt.

Gemessen wird die Entscheidung an der Inzidenz, die das Landesamt für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) ausweist, täglich zu verfolgen unter https://kkm.brandenburg.de/kkm/de/corona/fallzahlen-land-brandenburg/. Danach lag dieser Wert im Landkreis am 23.01.2021 bei 321, am 24.01.2021 bei 283,2 und am 25.01.21 bei 306 – die Vorgaben zur Schließung sind demnach nicht erfüllt.

Da das Infektionsgeschehen sich jedoch nur knapp unter der entscheidenden Marke von 300 bewegt, sind die Sorgeberechtigten dennoch angehalten, das Antragsformular für die Notbetreuung vorsorglich griffbereit zu haben. Das Dokument ist online verfügbar unter:

https://www.lkspn.de/media/file/corona/antraege/Antragsformular_Betreuungsbedarf_26012021_.pdf

Sobald sich Änderungen ergeben, wird dies rechtzeitig auf der Webseite des Landkreises, im Amtsblatt und über die öffentlichen Kanäle veröffentlicht.

Pressestelle Landkreis Spree-Neiße/Wokrejs Sprjewja-Nysa