kontakt home meinForst stadtplan sitemap impressum
 
Zahlen und Fakten  
Projekte  
Fördermittel- projekte  
Bildung  
Soziales  
Kirchen  
Freizeit  
Vereine  
Adressen  
   


 
Projekt: Neubau des Durchlasses in Forst/ OT Klein Bademeusel


Förderprogramm:

Dieses Vorhaben wird im Rahmen des Entwicklungsprogramms für den ländlichen Raum in Brandenburg und Berlin für die Förderperiode 2014 bis 2020 gefördert.
Das Vorhaben wird mit ELER - Mitteln finanziert.
Der Fördersatz beträgt 75 % der förderfähigen Gesamtkosten.

Kurzbeschreibung:

Die Stadt Forst (Lausitz) ist Eigentümer und Baulastträger der Klein Bademeuseler
Straße im Ortsteil Klein Bademeusel und somit auch des die Gemeindestraße querenden Durchlasses.

Die Klein Bademeuseler Straße im Ortsteil ist der einzige öffentliche Straßenanschluss. Die Anbindung an das bestehende öffentliche Verkehrsnetz, hier Bundesautobahn A 15 Cottbus-Berlin-Dresden), Landesstraße L 49 (Richtung Forst) und die Kreisstraße K 7101(Richtung Döbern), ist dauerhaft garantiert

Der die Klein Bademeuseler Straße querende Graben dient der Entwässerung der an-grenzenden Ackerflächen, Wiesen und Wälder sowie der Ortslage Klein Bademeusel.
Der zu erneuernde Durchlass befindet sich in unmittelbarer Nähe der Lausitzer Neiße.

Die Überfahrt des Durchlasses erfolgt als Mehrfachnutzung, d.h. sie dient dem Anlieger- und Lieferverkehr, dem ÖPNV, den landwirtschaftlichen Fahrzeugen, Versorgungsfahrzeuge und der touristischen Erreichbarkeit des Oder-Neiße-Radweges (Fußgänger, Radfahrer, behinderte Menschen und Fahrzeuge jeglicher Art) und trägt somit wesentlich zur touristischen Erschließung des Ortsteils und der Umgebung bei.
Der Anschluss an das ÖPNV-Netz und an das regionale und überregionale Verkehrsnetz wird mit der Erneuerung des Durchlass gewährleistet.

Mit dem Neubau des Durchlasses wird die Verkehrssicherheit aller Verkehrsteilnehmer wesentlich erhöht.

Um alle Belange der Bewohner wie Nutzung, Umgebungsstruktur, Gestaltung, Verkehr, Infrastruktur, Landschaft, Naturschutz, Heimatgefühl und Tourismus mit dem Neubau zu berücksichtigen, ist es notwendig, die Objektplanung nach dem vorhandenen ländlichem Charakter auszuführen.

Der oberflächliche Abschluss der Fahrbahn und der Seitenbereiche wird barrierefrei ausgebildet (ohne Borde).

Ebenso wird die uneingeschränkte Mobilität für den Ortsteil Klein Bademeusel mit diesem Bauvorhaben hergestellt. Die angrenzenden bewirtschafteten Ackerflächen können dann ebenfalls ohne Bedenken von den Agrarbetrieben genutzt werden.

Es handelt sich hier um die einzige Zufahrt zum Ortsteil Klein Bademeusel. Eine Nutzung/ Teilhabe der Überführung über den neu errichteten Durchlass und die damit verbundene ungehinderte Nutzung für alle sozialen Gruppen, nationalen Minderheiten und allen Geschlechtern ist durch die Maßnahme gegeben.
Die Inanspruchnahme der öffentlichen Verkehrsfläche ist für alle Menschen die sich aktiv, selbstbestimmt und möglichst uneingeschränkt bewegen wollen gedacht.

Diese Maßnahme soll die Grundversorgung im ländlichen Raum sichern, einen Beitrag zur Stärkung der regionalen Wertschöpfung leisten und die touristische Anbindung und Attraktivität des OT Klein Bademeusel erhöhen.


Ziel der Stadt Forst (Lausitz):

Ziel der Maßnahme ist die Sicherung der Erreichbarkeit im ländlichen Raum, die Stärkung der regionalen Wertschöpfung und touristischen Anbindung und die Erhöhung Attraktivität des Ortsteile Klein Bademeusel.

Durchführungszeitraum:

08/2017 bis 11/2017


aktuelle Informationen zum Stand des Projektes:

- Das Bauvorhaben befindet sich gegenwärtig im Ausschreibungsverfahren.
- Die Vorhaben wird gegenwärtig realisiert. Geplantes Ausführungsende 30.11.2017.


Ansprechpartner: Stadt Forst (Lausitz, Der Bürgermeister, Fachbereich Bauen, Herr Tzscheuschner
Tel.: 03562 989 411, t.tzscheuschner@forst-lausitz.de

weiterführende Links:

http://www.eler.brandenburg.de
http://ec.europa.eu/agriculture/index_de.htm
Klicken Sie hier und erschließen Sie sich den Ostdeutschen Rosengarten in Bildern, Panoramen und vielen interessanten Informationen
 Stadtverwaltung Forst (Lausitz)

 SPRECHZEITEN
Dienstag
9 - 12 und 14 - 18 Uhr
Donnerstag
9 - 12 und 14 - 16 Uhr
Telefon: 03562 989-0
Fax: 03562 7460

elektronischer Zugang

Bürgeramt
Montag   9 - 13 Uhr
Dienstag 9 - 18 Uhr
Mittwoch 9 - 13 Uhr
Donnerstag 9 - 16 Uhr
Freitag        9 - 13 Uhr
Jeden 2. Samstag (gerade Kalenderwoche) 9 - 12 Uhr
Telefon: 03562 989-530
E-Mail: buergeramt @ forst-lausitz.de

Bürgermeister
täglich nach telefonischer Voranmeldung unter 03562 989-101 oder persönlicher Voranmeldung im Vorzimmer des Bürgermeisters, Lindenstraße 10-12, Zimmer 314

ANSCHRIFT
Stadt Forst (Lausitz)
Lindenstraße 10 - 12
03149 Forst (Lausitz)

 Integriertes Stadtentwicklungs-konzept (INSEK) der Stadt Forst (Lausitz)

 Das Konzept finden Sie hier

Für Anfragen steht Ihnen der Fachbereich Stadtentwicklung, Ansprechpartnerin: Frau Geisler, Cottbuser Straße 10, Tel.: 03562 989-406
gern zur Verfügung

 Kostenfreier Eintrag in das Vereinsverzeichnis
der Stadt Forst (L.)


 Jeder Forster Verein kann sich kostenfrei in das Vereinsverzeichnis der Stadt Forst (Lausitz) eintragen lassen, bzw. selbst eintragen.
Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die Stadtverwaltung Forst (L.), Fachbereich Personal und Verwaltungsservice Katharina Owczarek, 03562 989 113

Vereine auf einen Blick

 Klicken Sie
hier


 Kulturwege

 ... und Sie finden eine Übersicht künstlerischer und kultureller Sehenswürdigkeiten in unserer Stadt.

 Rosenstadt App

 

Nähere Informationen finden Sie hier.

  Hausärzte für
Forst (Lausitz) gesucht


 

 www.arzt-in-brandenburg.de ist ein Portal, das AllgemeinmedizinerInnen, Ärzte und Ärztinnen und in Weiterbildung und Studierende der Medizin über die beruflichen Perspektiven und Entwicklungsmöglichkeiten speziell in Brandenburg informiert.

Informationen

 Hier zum downloaden

 

 HILFETELEFON

 GEWALT GEGEN FRAUEN

 0800 0116016
WWW.HILFETELEFON.DE

 


aktuelles | bürgerforum | stadtinformation | wirtschaft | tourismus
kontakt | datenschutz | impressum | meinforst | sitemap | home