CORONA: Sicherheitsbestimmungen im Rathaus

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

seit dem 18. Mai 2020 stehen im Forster Rathaus alle Service-Leistungen im vollen Umfang wieder zur Verfügung.

Aufgrund der anhaltenden Sicherheitsbestimmungen ist der Zutritt jedoch nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Diese kann telefonisch oder per E-Mail erfolgen.

Bürgerinnen und Bürger können sich direkt oder über die zentrale Telefonnummer 03562 9890 an die jeweilige Ansprechpartnerin bzw. den jeweiligen Ansprechpartner werden.

Der Zutritt in das Rathaus und die Verwaltungsgebäude ist grundsätzlich nur mit Mund- und Nasenbedeckung möglich.

Die Händedesinfektion erfolgt bitte im Eingangsbereich.


Bitte beachten Sie, dass es aufgrund der Corona-Pandemie zu starken Einschränkungen des öffentlichen Lebens kommt:

  • Touristische Übernachtungen sind nicht erlaubt
  • Schließung und Untersagung touristischer Einrichtungen und Freizeitangebote: wie Gaststätten, Kneipen, Bars und Cafés, Museen, Schwimmbäder, Spaß- und Freizeitbäder und alle sonstigen Einrichtungen, die der Freizeitgestaltung dienen sowie Führungen, Stadtrundfahrten und vergleichbare touristische Angebote
Weitere Informationen

Dienstag, 10. November 2020 | Allgemeines Sonderlehrgang zum Erwerb des Fischereischeines

Hiermit wird durch die Untere Fischereibehörde des Landkreises Spree-Neiße/Wokrejs Sprjewja-Nysa bekannt gegeben, dass der Sonderlehrgang zum Erwerb des Fischereischeines für Inhaber von an bestimmten Gewässern gebundenen Fischereirechten, für Mitglieder einer traditionellen Spreewaldfischergemeinschaft und für Mitglieder einer rechtsfähigen und gemeinnützigen Anglervereinigung, die von der Anglervereinigung für die Teilnahme vorgeschlagen wurden vom 08.02.2021 bis 21.02.2021 (inkl. Prüfung) in 03096 Burg (Spreewald)/Bórkowy (Błota), Byhleguhrer Straße 1 (Schullandheim Burg) durchgeführt wird.

Der Lehrgang wird einschließlich der Wochenenden 13./14.02.2021 und 20./21.02.2021 (Sonnabend, Sonntag) andauern.

Bewerber richten ihren schriftlichen Antrag auf Zulassung zum Sonderlehrgang bis zum 14.12.2020 an den

Landkreis Spree-Neiße/Wokrejs Sprjewja-Nysa
Untere Naturschutz- Jagd- und Fischereibehörde
Heinrich-Heine-Straße 1
03149 Forst (Lausitz)/Baršć (Łužyca).

Die entsprechenden Formulare sind bei der Unteren Fischereibehörde ab sofort in der Dienststelle Forst (Lausitz)/Baršć (Łužyca), Heinrich-Heine-Straße 1 und auf der Internetseite www.lkspn.de erhältlich.

Dem Antrag ist der Nachweis des eigenen Fischereirechtes beziehungsweise die Mitgliedschaft in einer traditionellen Spreewaldfischergemeinschaft beziehungsweise die Delegierung einer rechtsfähigen und gemeinnützigen Anglervereinigung beizufügen. Aufgrund einer begrenzten Lehrgangskapazität können möglicherweise nicht alle Bewerber für den Sonderlehrgang berücksichtigt werden. Die Anträge werden daher nach dem Posteingang bearbeitet und entsprechend bei der Zulassung berücksichtigt. Wir bitten um Beachtung, dass die Durchführung des Sonderlehrgangs unter Berücksichtigung der zum Lehrgangsbeginn geltenden Abstands- und Hygienevorschriften erfolgt.

Weitere Informationen zum Lehrgang erhalten Sie bei der unteren Fischereibehörde, Heinrich-Heine-Straße 1 in Forst (Lausitz)/Baršć (Łužyca), Zimmer B.2.29 oder unter der Telefonnummer 03562 986-17029 oder -17003.

Pressestelle Landkreis Spree-Neiße/Wokrejs Sprjewja-Nysa