CORONA: Sicherheitsbestimmungen im Rathaus

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

seit dem 18. Mai 2020 stehen im Forster Rathaus alle Service-Leistungen im vollen Umfang wieder zur Verfügung.

Aufgrund der anhaltenden Sicherheitsbestimmungen ist der Zutritt jedoch nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Diese kann telefonisch oder per E-Mail erfolgen.

Bürgerinnen und Bürger können sich direkt oder über die zentrale Telefonnummer 03562 9890 an die jeweilige Ansprechpartnerin bzw. den jeweiligen Ansprechpartner werden.

Der Zutritt in das Rathaus und die Verwaltungsgebäude ist grundsätzlich nur mit Mund- und Nasenbedeckung möglich.

Die Händedesinfektion erfolgt bitte im Eingangsbereich.


Bitte beachten Sie, dass es aufgrund der Corona-Pandemie zu starken Einschränkungen des öffentlichen Lebens kommt:

  • Touristische Übernachtungen sind nicht erlaubt
  • Schließung und Untersagung touristischer Einrichtungen und Freizeitangebote: wie Gaststätten, Kneipen, Bars und Cafés, Museen, Schwimmbäder, Spaß- und Freizeitbäder und alle sonstigen Einrichtungen, die der Freizeitgestaltung dienen sowie Führungen, Stadtrundfahrten und vergleichbare touristische Angebote
Weitere Informationen

Donnerstag, 15. April 2021 | Allgemeines | Neues aus dem Rathaus Wahlhelferinnen und Wahlhelfer gesucht!

Die Stadt Forst (Lausitz) sucht für die Durchführung der Wahl zum Deutschen Bundestag am 26. September 2021 dringend Bürgerinnen und Bürger, die bereit sind, in einem Wahllokal der Stadt Forst (Lausitz) tätig zu sein.


Interessierte
können sich bei der

Stadt Forst (Lausitz)
Fachbereich Personal und Verwaltungsservice
Frau Liebig, Rathaus, Lindenstraße 10-12

telefonisch unter 03562 989-163 oder per E-Mail: k.liebig@forst-lausitz.de, melden.

Die Wahllokale sind am Wahltag  von 8  bis 18 Uhr geöffnet.

Anschließend erfolgt durch die jeweiligen Wahlvorstände die Auszählung der Stimmen.

Für die Ausführung dieses Ehrenamtes wird jedem Mitglied in einem Wahlvorstand ein Erfrischungsgeld gewährt.


HINWEIS: Wahlhelferinnen und Wahlhelfer haben gemäß Coronavirus-Impfverordnung (CoronaImpfV) vorab in Gruppe 3 Anspruch auf eine Corona-Schutzimpfung.

Informationen zur Umsetzung erhalten Sie auf Anfrage.