CORONA: Sicherheitsbestimmungen im Rathaus

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

seit dem 18. Mai 2020 stehen im Forster Rathaus alle Service-Leistungen im vollen Umfang wieder zur Verfügung.

Aufgrund der anhaltenden Sicherheitsbestimmungen ist der Zutritt jedoch nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Diese kann telefonisch oder per E-Mail erfolgen.

Bürgerinnen und Bürger können sich direkt oder über die zentrale Telefonnummer 03562 9890 an die jeweilige Ansprechpartnerin bzw. den jeweiligen Ansprechpartner werden.

Der Zutritt in das Rathaus und die Verwaltungsgebäude ist grundsätzlich nur mit Mund- und Nasenbedeckung möglich.

Die Händedesinfektion erfolgt bitte im Eingangsbereich.


Bitte beachten Sie, dass es aufgrund der Corona-Pandemie zu starken Einschränkungen des öffentlichen Lebens kommt:

  • Touristische Übernachtungen sind nicht erlaubt
  • Schließung und Untersagung touristischer Einrichtungen und Freizeitangebote: wie Gaststätten, Kneipen, Bars und Cafés, Museen, Schwimmbäder, Spaß- und Freizeitbäder und alle sonstigen Einrichtungen, die der Freizeitgestaltung dienen sowie Führungen, Stadtrundfahrten und vergleichbare touristische Angebote
Weitere Informationen

Gemeinnützige Gesellschaft Miteinander GmbH

Adresse: Rüdigerstraße 16, 03149 Forst (Lausitz)

Telefon: 03562 660095 | Fax: 03562 694912

Geschäftsstelle Cottbus
Miteinander GmbH, Burgstraße 6, 03046 Cottbus
Telefon: 0355 473490

www.miteinander-gmbh.de


Die Miteinander GmbH

  • ist eine gemeinnützig arbeitende Gesellschaft
  • Mitglied im DPWV
  • Betreibt als freier Träger integrative
  • und sozialtherapeutische Begegnungs-, Beratungs-, Wohn- und Freizeiteinrichtungen in Cottbus, Forst (Lausitz) und Polzen

Arbeitsfelder im Miteinander- Netzwerk sind:

  • Therapeutische Wohngemeinschaften und Heime für Abhängigkeitskrane
  • Resozialisation nichtsesshafter Hilfesuchender und Personen in besonderen Lebenslagen sowie deren Nachsorgebetreuung
  • Jugendbegegnungsstätte „M-Eck“
  • Schulsozialarbeit
  • ambulante Beratung und Betreuung von problembeladenen und benachteiligten Erwachsenen
  • Kindern und Jugendlichen

Das „Rosenhaus“

Allgemeine Lebensbedingungen:

  • Renovierte Villa im Zentrum der Stadt Forst
  • Zweibettzimmer inkl. Bad und Dusche
  • Miniküchen auf jeder Wohnetage, Gemeinschaftsräume
  • Hauseigener Garten und Garten in einer Gartenanlagepraktische Bedingungen für Rollstuhlfahrer
  • Außenwohngruppe für 3 Person
  • Ganztagsbetreuung
  • Abschluss eines Heimvertrages und einer Therapievereinbarung
  • Probezeit für 3 Monate
  • Langzeitbetreuung


Ziele und Schwerpunkte im „Rosenhaus"

  • Wiedererlernen und Anwenden grundlegender Lebensregeln
  • Aufbau einfacher und interessanter Lebensbeziehungen
  • Milderung besonderer individueller und sozialer Schwierigkeiten
  • Vermittlung von Kenntnissen und Erkenntnissen zum Suchtmechanismus
  • Erarbeitung und Erprobung von Bewältigungsmechanismen der individuellen Sucht für das Erreichen
    einer abstinenten Lebensweise
  • Förderung der Selbständigkeit und des sozialen Engagements


Schwerpunkte/ Angebote:

  • wöchentliche Gruppengespräche in verschiedenen Formen
  • Einzelgesprächstherapie
  • Arbeitstherapie in der Einrichtung und außerhalb des Hauses
  • Bewegungstherapien
  • Lernkurse
  • Veranstaltungsangebot zur sinnvollen Freizeitgestaltung