CORONA: Sicherheitsbestimmungen im Rathaus

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

seit dem 18. Mai 2020 stehen im Forster Rathaus alle Service-Leistungen im vollen Umfang wieder zur Verfügung.

Aufgrund der anhaltenden Sicherheitsbestimmungen ist der Zutritt jedoch nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Diese kann telefonisch oder per E-Mail erfolgen.

Bürgerinnen und Bürger können sich direkt oder über die zentrale Telefonnummer 03562 9890 an die jeweilige Ansprechpartnerin bzw. den jeweiligen Ansprechpartner werden.

Der Zutritt in das Rathaus und die Verwaltungsgebäude ist grundsätzlich nur mit Mund- und Nasenbedeckung möglich.

Die Händedesinfektion erfolgt bitte im Eingangsbereich.


Bitte beachten Sie, dass es aufgrund der Corona-Pandemie zu starken Einschränkungen des öffentlichen Lebens kommt:

  • Touristische Übernachtungen sind nicht erlaubt
  • Schließung und Untersagung touristischer Einrichtungen und Freizeitangebote: wie Gaststätten, Kneipen, Bars und Cafés, Museen, Schwimmbäder, Spaß- und Freizeitbäder und alle sonstigen Einrichtungen, die der Freizeitgestaltung dienen sowie Führungen, Stadtrundfahrten und vergleichbare touristische Angebote
Weitere Informationen

DRK Kreisverband Forst Spree-Neiße e.V. Pflegeheim "Haus am Rosengarten"

Adresse: Max-Mattig-Weg 50, 03149 Forst (Lausitz)

Telefon: 03562 9506

www.drk-forst.de/pflege


Leitbild des Pflegeheimes " Haus am Rosengarten"

Unser Pflegeheim ist ein Teil des Altenhilfezentrums des DRK - Kreisverbandes Forst zur lückenlosen Versorgung älterer, behinderter und / oder pflegebedürftiger Menschen in unterschiedlichen Lebenslagen.

Dabei orientiert sich insgesamt unser pflegerisches Handeln an dem Leitsatz der weltweiten Gemeinschaft von Menschen in der internationalen Rotkreuz - und Rothalbmondbewegung: Im Zeichen der Menschlichkeit setzen wir uns für das Leben, die Gesundheit, das Wohlergehen, den Schutz, das friedliche Zusammenleben und die Würde aller Menschen ein.

Die entscheidende Frage für uns ist dabei, Bedingungen zu schaffen, damit sowohl unsere hilfsbedürftigen Bewohner in unserem Haus menschenwürdig ihre letzten Monate und Jahre verbringen können. Daraus leiten wir insgesamt das Ziel ab, den älteren Menschen, die Zt. verwirrt sind oder sich nicht mehr gut bewegen können, zu einer Steigerung ihrer Autonomie und zu einem Höchstmaß an Entscheidungsspielraum zu verhelfen. Um dabei dem individuellen Anspruch unserer Heimbewohner gerecht zu werden, ergibt sich für uns deutlich folgende Doppelaufgabe:

  • die Heimbewohner sind zu pflegen, zu begleiten und zu fördern
  • die Angehörigen sind zu beraten und zu begleiten

Dabei steht die ganzheitliche Pflege, verbunden mit psychosozialer Betreuung, Aktivierung und Motivation an erster Stelle. Dies erfordert von unserem gesamten Pflegepersonal, sich in die Gedanken, Gefühle, Stimmungen unserer Bewohner hineinzudenken, Verständnis für deren Probleme zu entwickeln und gemeinsam nach Lösungsmöglichkeiten bei auftretenden Schwierigkeiten, Problemen oder gar Lebenskrisen zu suchen. Gleichzeitig ist eine ständige Qualifikation und Weiterbildung aller Mitarbeiter unumgänglich.

Unser Pflegeheim "Haus am Rosengarten" befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft zum Rosengarten unserer Stadt. Gerade die Rosen, die im Herbst noch einmal ihre Blütenpracht entfalten, sollen Sinnbild für unsere Einrichtung sein:

Über die Pflegeeinrichtungen des Roten Kreuzes

Natürlich kann es nirgendwo so schön sein, wie zuhause. Manchmal zwingen Krankheit oder Alter jedoch dazu, die gewohnte Umgebung zu verlassen. In diesem Fall ist es wichtig, dass man sich darauf verlassen kann, in den richtigen Händen zu sein. In unseren Häusern erwarten Sie eine freundliche Atmosphäre, komfortable Ausstattung und beste Verpflegung. In unseren Pflegeheimen werden Sie von qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gepflegt und bestmöglich medizinisch betreut.

Bei uns finden Sie die richtigen Rahmenbedingungen, wenn es darum geht, Ihr Leben unabhängig aber mit der unter Umständen gebotenen Sicherheit zu gestalten.

An wen richtet sich unser Angebot?

An Menschen ab dem 60. Lebensjahr, die

  • aufgrund Ihres Alters der Begleitung bedürfen
  • pflegebedürftig sind altersbedingte Erkrankungen aufweisen
  • einer beschützenden Wohnlichkeit bedürfen
  • desorientiert sind
  • aufgrund psychischer Veränderungen der Hilfe bedürfen