CORONA: Sicherheitsbestimmungen im Rathaus

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

seit dem 18. Mai 2020 stehen im Forster Rathaus alle Service-Leistungen im vollen Umfang wieder zur Verfügung.

Aufgrund der anhaltenden Sicherheitsbestimmungen ist der Zutritt jedoch nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Diese kann telefonisch oder per E-Mail erfolgen.

Bürgerinnen und Bürger können sich direkt oder über die zentrale Telefonnummer 03562 9890 an die jeweilige Ansprechpartnerin bzw. den jeweiligen Ansprechpartner werden.

Der Zutritt in das Rathaus und die Verwaltungsgebäude ist grundsätzlich nur mit Mund- und Nasenbedeckung möglich.

Die Händedesinfektion erfolgt bitte im Eingangsbereich.


Bitte beachten Sie, dass es aufgrund der Corona-Pandemie zu starken Einschränkungen des öffentlichen Lebens kommt:

  • Touristische Übernachtungen sind nicht erlaubt
  • Schließung und Untersagung touristischer Einrichtungen und Freizeitangebote: wie Gaststätten, Kneipen, Bars und Cafés, Museen, Schwimmbäder, Spaß- und Freizeitbäder und alle sonstigen Einrichtungen, die der Freizeitgestaltung dienen sowie Führungen, Stadtrundfahrten und vergleichbare touristische Angebote
Weitere Informationen

TANNENHOF Berlin-Brandenburg gGmbH Suchtberatung Forst

in Kooperation mit dem Landkreis Spree-Neiße

Adresse: Kleinen Amtstraße 2, 03149 Forst (Lausitz)

Telefon: 03562 693556 | Mobil: 0172 1062735 | Fax: 03562 693557

E-Mail: suchtberatung-forst@tannenhof.de

Leiter der Einrichtung: Dipl.-Psychologe/PPT Michael Leydecker

Ansprechpartnerin vor Ort: Liza Kölling

www.tannenhof.de


Öffnungszeiten:

Montag ab 13 Uhr nach Vereinbarung
Dienstag 9 - 12 Uhr und 13 - 18 Uhr
16 - 18 Uhr - Crystal Meth-Spätsprechstunde
17 - 18 Uhr - Aussteigergruppe aller 14 Tage
Mittwoch ab 13 Uhr nach Vereinbarung
Donnerstag 9 - 12 Uhr und 13 - 18 Uhr
16 - 18 Uhr - Crystal Meth-Spätsprechstunde
Freitag ab 13 Uhr nach Vereinbarung

Sonstige Termine nach Vereinbarung


Die Sucht- und Drogenberatung wurde am 01.03.2004 unter der Trägerschaft des Tannenhof Berlin-Brandenburg e.V. eröffnet und ist durch den Landkreis Spree-Neiße zuwendungsfinanziert.

Jedes Gespräch bzw. jede Beratung bei uns ist absolut vertraulich und auf Wunsch anonym!

Angebote

  • Informationen über Suchtmittel und Suchterkrankungen
  • Beratung und Hilfen bei allen Suchtproblemen für Betroffenen und Angehörige (auf Wunsch Anonym)
  • Vermittlung in betreutes Wohnen, Übergangswohnen, soziotherapeutische Einrichtungen
  • Vermittlung und Einleitung von Entzugs- und Langzeitentwöhnungsbehandlungen, Krisenintervention
  • Kooperation mit Ärzten und medizinischen sowie sozialen Einrichtungen in der psychosozialen Betreuung bei illegalen Drogen (Substitutionsprogramm)
  • Ambulante Therapie am Standort Cottbus
  • Ambulante Nachsorge
  • MPU-Vorbereitungskurs bei Alkohol / Drogenkonsum (kostenpflichtig)
  • Prävention