CORONA: Sicherheitsbestimmungen im Rathaus

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

seit dem 18. Mai 2020 stehen im Forster Rathaus alle Service-Leistungen im vollen Umfang wieder zur Verfügung.

Aufgrund der anhaltenden Sicherheitsbestimmungen ist der Zutritt jedoch nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Diese kann telefonisch oder per E-Mail erfolgen.

Bürgerinnen und Bürger können sich direkt oder über die zentrale Telefonnummer 03562 9890 an die jeweilige Ansprechpartnerin bzw. den jeweiligen Ansprechpartner werden.

Der Zutritt in das Rathaus und die Verwaltungsgebäude ist grundsätzlich nur mit Mund- und Nasenbedeckung möglich.

Die Händedesinfektion erfolgt bitte im Eingangsbereich.


Bitte beachten Sie, dass es aufgrund der Corona-Pandemie zu starken Einschränkungen des öffentlichen Lebens kommt:

  • Touristische Übernachtungen sind nicht erlaubt
  • Schließung und Untersagung touristischer Einrichtungen und Freizeitangebote: wie Gaststätten, Kneipen, Bars und Cafés, Museen, Schwimmbäder, Spaß- und Freizeitbäder und alle sonstigen Einrichtungen, die der Freizeitgestaltung dienen sowie Führungen, Stadtrundfahrten und vergleichbare touristische Angebote
Weitere Informationen

Tierschutzverein Forst (Lausitz) und Umgebung e.V.

Der Verein wurde im November 1991 gegründet.

Die 90 Mitglieder des Vereins treffen sich einmal im Jahr zu einer Mitgliederversammlung.

Erwachsene bezahlen 2,50 EURO und Jugendliche 1,50 EURO Beitrag pro Monat.

Diese Beiträge sind ausschließlich für das Tierasylheim Forst bestimmt.

Der Verein nimmt vorübergehend Tiere im hauseigenen Tierasylheim auf und betreut sie.

Es existieren Verträge mit der Stadt Forst (Lausitz), der Stadt Döbern und der Amtsgemeinde Hornow-Simmersdorf zum Zweck der kurzfristigen Unterbringung von Tieren.

Die Vermittlung von Tieren ist eine sehr wichtige Aufgabe des Vereins. Allerdings werden die Tiere erst nach einer gründlichen Überprüfung des neuen zu Hauses abgegeben.

Das Tierheim befindet sich auf kreiseigenem Terrain.