CORONA: Sicherheitsbestimmungen im Rathaus

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

seit dem 18. Mai 2020 stehen im Forster Rathaus alle Service-Leistungen im vollen Umfang wieder zur Verfügung.

Aufgrund der anhaltenden Sicherheitsbestimmungen ist der Zutritt jedoch nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Diese kann telefonisch oder per E-Mail erfolgen.

Bürgerinnen und Bürger können sich direkt oder über die zentrale Telefonnummer 03562 9890 an die jeweilige Ansprechpartnerin bzw. den jeweiligen Ansprechpartner werden.

Der Zutritt in das Rathaus und die Verwaltungsgebäude ist grundsätzlich nur mit Mund- und Nasenbedeckung möglich.

Die Händedesinfektion erfolgt bitte im Eingangsbereich.


Bitte beachten Sie, dass es aufgrund der Corona-Pandemie zu starken Einschränkungen des öffentlichen Lebens kommt:

  • Touristische Übernachtungen sind nicht erlaubt
  • Schließung und Untersagung touristischer Einrichtungen und Freizeitangebote: wie Gaststätten, Kneipen, Bars und Cafés, Museen, Schwimmbäder, Spaß- und Freizeitbäder und alle sonstigen Einrichtungen, die der Freizeitgestaltung dienen sowie Führungen, Stadtrundfahrten und vergleichbare touristische Angebote
Weitere Informationen

Ambrosia, Umgang

Allgemeine Information

Ambrosia ist eine stark allergieauslösende Pflanze, die einen absolut sorgsamen Umgang erfordert, da bereits kleinste Mengen der Pollen zu starken allergischen Reaktionen führen kann.


Verbreitungsgebiete

  • brachliegende Flächen
  • Randstreifen und Böschungen
  • in Gärten häufig unter Vogelfutterflächen

Flächen die diesen Kriterien entsprechen sind regelmäßig zu kontrollieren.

Pollenflugzeit: August bis Oktober


Umgang mit Ambrosia-Funden

Funde in öffentlichen Grünanlagen und Straßenbegleitgrün:

  • Meldung an die Stadt Forst (Lausitz) - siehe Kontaktdaten der zuständigen Mitarbeiterin

Private Flächen, Flächen privater Wohnungsvermieter, Anliegerflächen:

  • Eigentümer, bzw. Anlieger stehen hier in der Pflicht, darauf zu achten, dass sich keine Ambrosia-Bestände auf ihren Flächen ausbreiten.

Bekämfungsmöglichkeiten:

    • herausreißen (mit Wurzel) der Jungpflanzen vor der Blüte
    • regelmäßiges Bearbeiten (hacken, mähen) der Bodenoberfläche
    • Mulchen der Flächen
  • brache Flächen können "zwischenbegrünt" werden, bei regelmäßiger Mahd, bzw. regelmäßigen Pflegegängen kann der Ambrosia-Befall eingedämmt werden


Bitte beachten Sie:

Zur Abwehr von Gefahren für die öffentliche Ordnung und Sicherheit ist jeder Eigentümer / Anlieger verpflichtet, aufkommende Ambrosia-Pflanzen zu vernichten und deren Ausbreitung zu verhindern.

Entsorgte Pflanzen gehören nicht auf den Kompost - sie gehören in die Mülltonne!

Sollten Sie Fragen zur Thematik haben, können Sie sich gern an unsere zuständige Mitarbeiterin wenden.

Abbildung Ambrosia
Rechte: Dr. Beate Alberternst & Dr. Stefan Nawrath,
PG Biodiversität und Landschaftsökologie

Ansprechpartner / Ansprechpartnerin

Kerstin Frers

Telefon
03562 989-425
Fax
03562 989-403
E-Mail
k.frers@forst-lausitz.de
Zimmer
316