CORONA: Sicherheitsbestimmungen im Rathaus

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

seit dem 18. Mai 2020 stehen im Forster Rathaus alle Service-Leistungen im vollen Umfang wieder zur Verfügung.

Aufgrund der anhaltenden Sicherheitsbestimmungen ist der Zutritt jedoch nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Diese kann telefonisch oder per E-Mail erfolgen.

Bürgerinnen und Bürger können sich direkt oder über die zentrale Telefonnummer 03562 9890 an die jeweilige Ansprechpartnerin bzw. den jeweiligen Ansprechpartner werden.

Der Zutritt in das Rathaus und die Verwaltungsgebäude ist grundsätzlich nur mit Mund- und Nasenbedeckung möglich.

Die Händedesinfektion erfolgt bitte im Eingangsbereich.


Bitte beachten Sie, dass es aufgrund der Corona-Pandemie zu starken Einschränkungen des öffentlichen Lebens kommt:

  • Touristische Übernachtungen sind nicht erlaubt
  • Schließung und Untersagung touristischer Einrichtungen und Freizeitangebote: wie Gaststätten, Kneipen, Bars und Cafés, Museen, Schwimmbäder, Spaß- und Freizeitbäder und alle sonstigen Einrichtungen, die der Freizeitgestaltung dienen sowie Führungen, Stadtrundfahrten und vergleichbare touristische Angebote
Weitere Informationen

Archiv

Das Stadtarchiv ist das Gedächtnis der Stadt Forst (Lausitz). Es bewahrt die historische Überlieferung der Kommune und bildet aus aktuellen Unterlagen der Verwaltung die Überlieferung von morgen.

Allgemeine Information

Das Stadtarchiv Forst (Lausitz) bewahrt die archivwürdigen Unterlagen der Stadtverwaltung und der Eigenbetriebe der Stadt Forst (Lausitz) sowie ihrer Funktionsvorgänger dauerhaft auf. Dies umfasst nicht nur das in der Vergangenheit entstandene Schriftgut, sondern auch die aktuelle Überlieferung der Verwaltung. Um ein vollständigeres Bild der lokalen Lebensverhältnisse zu ermöglichen, werden neben der amtlichen Überlieferung auch private Sammlungen von Personen, Firmen und Vereinen übernommen. Zudem werden nicht nur Schriftstücke, sondern auch Fotos, Filme und Plakate gesammelt.

Als Gedächtnis der Stadt Forst (Lausitz) ermöglicht das Stadtarchiv Einblicke in das historische und kulturelle Leben der Stadt Forst (Lausitz) – damals und heute. Sie sind herzlich eingeladen vor Ort eine kleine „Zeitreise“ beim sorgfältigen Stöbern in den historischen Dokumenten und Fotos zu unternehmen.

Aufgaben

Die Aufgaben des Stadtarchivs Forst (Lausitz) sind im Brandenburgischen Archivgesetz festgeschrieben.

Diese beinhalten im Wesentlichen:

  • Bewertung und Übernahme von städtischen und privaten Unterlagen
  • Sicherstellung der dauerhaften Aufbewahrung
  • Erschließung der Unterlagen
  • Bereitstellung für die Benutzung

Bestände

Unsere unikalen Archivalien zeugen von dem Verwaltungshandeln der Stadt Forst (Lausitz) sowie von seinen eingemeindeten Ortschaften Bademeusel, Briesnig, Bohrau, Jamno, Mulknitz und Naundorf. Die amtliche Überlieferung wird durch Privatabgaben, wie Fotos und Nachlässe, angereichert. Als einen besonderen Sammlungsschwerpunkt besitzt das Stadtarchiv die sogenannte Sorauer Sammlung von Günther Krause, welche durch weitere Abgaben mit Bezug zum Kreis Sorau laufend erweitert wird.

Eine detailliertere Beständeübersicht finden Sie auf der Seite des  Brandenburgischen Archivportals.

Andere Archive

Da das Stadtarchiv Forst (Lausitz) von 1976 bis 1992/93 im jetzigen Kreisarchiv Spree-Neiße eingegliedert war, befinden sich weiterhin städtische Unterlagen wie Bauakten, aber auch Zeitungen, Karten und Pläne im dortigen Archiv. Aufgrund der Teilung der Stadt Forst (Lausitz) sind einige Unterlagen auch im polnischen Archiv „Archiwum Panstwowe w Zielonej Gorze“ vorhanden.

Benutzung

Jede Person kann Einsicht in die Archivalien nehmen. Die Benutzung im Stadtarchiv ist kostenpflichtig. Um Wartezeiten zu vermeiden, stimmen Sie bitte vorab einen Termin mit uns ab und nennen uns Ihr Anliegen! Dann stellen wir die für Ihre Fragestellung relevanten Unterlagen bereit. Alternativ können wir für Sie eine kostenpflichtige Recherche durchführen. Hierzu stellen Sie ihre Anfrage schriftlich mit dem Anliegen ihrer Recherche an die unten aufgeführten Kontaktdaten.

Familienforschung im Stadtarchiv Forst (Lausitz)

Die für die Familienforschung häufig angefragten Personenstandsregister werden nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist vom Standesamt Forst (Lausitz) an das Stadtarchiv abgegeben. In der Regel werden die Personenstandsregister 110 Jahre nach der Geburt, 30 Jahre nach der Heirat und 10 Jahre nach dem Sterbefall in das Stadtarchiv Forst (Lausitz) überführt. Die Unterlagen der Standesämter Forst, Bohrau-Sacro, Eulo, Gosda-Klinge, Groß Bademeusel, Groß Jamno, Keune, Noßdorf und Weißagk sind im Stadtarchiv ebenfalls vorhanden.

Bitte beachten Sie, dass aufgrund der Teilung der Stadt Forst (Lausitz) nach dem Zweiten Weltkrieg ein erheblicher Teil der Personenstandsregister im polnischen Archiv „Archiwum Panstwowe w Zielonej Gorze“ vorhanden sind. Einzelheiten entnehmen Sie der Übersicht Archivadressen und Hinweise für Ortschronisten und Familienforscher.

Das Stadtarchiv Forst und seine Geschichte (Beitrag in: Brandenburgische Archive, Heft 30 / 2013, S. 34-38) Brandenburgisches ArchivgesetzArchivsatzung der Stadt Forst (LausitzBenutzerordnung für das Archiv der Stadt Forst (Lausitz).

Kosten

Die Kosten der Benutzung und der Recherche richten sich nach der Verwaltungsgebührensatzung der Stadt Forst (Lausitz). Die Gebühren können auf Antrag aus wissenschaftlichen, gemeinnützigen oder heimatkundlichen Gründen verringert werden bzw. entfallen.

Ansprechpartner / Ansprechpartnerin

Elena Boßmeyer

Telefon
03562 989-114
Fax
03562 7460
E-Mail
e.bossmeyer@forst-lausitz.de
Zimmer
217 A
Sitz: Promenade 9

Marion Fix

Telefon
03562 989-139
Fax
03562 7460
E-Mail
m.fix@forst-lausitz.de
Zimmer
217
Sitz: Promenade 9