Bauabgangsstatistik im Land Brandenburg 2021 Bauabgangsstatistik im Land Brandenburg 2021

Das Gesetz über die Statistik der Bautätigkeit im Hochbau und die Fortschreibung des Wohnungsbestandes (Hochbaustatistikgesetz - HBauStatG) regelt, dass für den Abbruch von Wohngebäuden auch die Eigentümerinnen und Eigentümer zur Auskunft verpflichtet sind.

Mit den Angaben wird die Aktualität der jährlichen Fortschreibung des Wohngebäude- und Wohnungsbestandes für die jeweilige Gemeinde und damit u. a. die Grundlage für bau- und wohnungspolitische Entscheidungen gesichert.


Melden Sie bitte deshalb als Eigentümerin/Eigentümer

-   den Abbruch von Wohngebäuden bis 1.000 m3 umbauten Raum,
-   den Abgang von Gebäudeteilen mit Wohnraum (Wohnräume, Wohnungen)
-   die Nutzungsänderung von Wohnraum


an das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg, Standort Berlin (E-Mail, Fax oder Post).

E-Mail:  Bau@statistik-bbb.de

Fax: 030 9028 - 4091

Postanschrift: Amt für Statistik Berlin-Brandenburg, 10306 Berlin

Den Erhebungsbogen finden Sie in der Anlage.

Er ist auch unter: https://www.statistik-bw.de/baut/servlet/LaenderServlet online abrufbar.

Ansprechpartner Amt für Statistik Berlin-Brandenburg:

Standort Berlin, Alt-Friedrichsfelde 60, 10315 Berlin

Frau Kerstin Wollenhaupt
Telefon: 030 9021-3355
E-Mail:  Bau@statistik-bbb.de

Beachten Sie bitte, dass der Abbruch von Wohngebäuden mit mehr als 1.000 m³ umbauten Raum bei der zuständigen Bauaufsichtsbehörde anzuzeigen ist. In diesen Fällen reichen Sie bitte den ausgefüllten Erhebungsbogen zur Bauabgangsstatistik nur bei der Bauaufsichtsbehörde ein.

Kontakt: Landkreis Spree-Neiße, Untere Bauaufsichtsbehörde, Heinrich-Heine-Staße 1, 03149 Forst (Lausitz)

Download