CORONA: Sicherheitsbestimmungen im Rathaus

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

seit dem 18. Mai 2020 stehen im Forster Rathaus alle Service-Leistungen im vollen Umfang wieder zur Verfügung.

Aufgrund der anhaltenden Sicherheitsbestimmungen ist der Zutritt jedoch nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Diese kann telefonisch oder per E-Mail erfolgen.

Bürgerinnen und Bürger können sich direkt oder über die zentrale Telefonnummer 03562 9890 an die jeweilige Ansprechpartnerin bzw. den jeweiligen Ansprechpartner werden.

Der Zutritt in das Rathaus und die Verwaltungsgebäude ist grundsätzlich nur mit Mund- und Nasenbedeckung möglich.

Die Händedesinfektion erfolgt bitte im Eingangsbereich.


Bitte beachten Sie, dass es aufgrund der Corona-Pandemie zu starken Einschränkungen des öffentlichen Lebens kommt:

  • Touristische Übernachtungen sind nicht erlaubt
  • Schließung und Untersagung touristischer Einrichtungen und Freizeitangebote: wie Gaststätten, Kneipen, Bars und Cafés, Museen, Schwimmbäder, Spaß- und Freizeitbäder und alle sonstigen Einrichtungen, die der Freizeitgestaltung dienen sowie Führungen, Stadtrundfahrten und vergleichbare touristische Angebote
Weitere Informationen

Caritas Betreuungsgruppe für psychisch kranke Menschen

Adresse: Kegeldamm 2, 03149 Forst (Lausitz)

Telefon: 03562 669808 | Fax: 03562 698989 E-Mail: forst@caritas-goerlitz.de

Ansprechpartnerin: Frau Heike Zoch (Fachdienstleiterin)


Die Caritas hilft!

Das Angebot der niedrigschwelligen Betreuungsgruppe richtet sich an:

  • psychisch kranke / behinderte Menschen zur Tagesgestaltung

Kosten können über Pflegekassen erstattet werden.

Welche Hilfestellungen bieten wir an?

  • Das Angebot verhilft zu einer sinnvollen Alltagsbeschäftigung
  • die Förderung des Wohlempfindens durch Wertschätzung und Zuwendung
  • Hilfen zum Erhalt und der Förderung der persönlichen Fähigkeiten und Kompetenzen
  • Hilfen zum Erhalt und der Förderung der Aktivitäten des täglichen Lebens Hilfen zum Erhalt und der Förderung der Kommunikation
  • Hilfen zum Erhalt und der Förderung sozialer Kontakte und der Integration

Wir helfen

  • Menschen mit psychischen Erkrankungen
  • Menschen die von ihrer Pflegekasse einen zusätzlichen Betreuungsbedarf anerkannt bekommen haben
  • durch eine Betreuungsgruppe zum Auffangen des zusätzlichen Betreuungsbedarfes
  • bei der Antragstellung zur Anerkennung des zusätzlichen Betreuungsbedarfes
  • bei den Pflegekassen durch den Einsatz von ehrenamtlich Tätigen

Auf welchem Wege kann man die Teilnahme an der niedrigschwelligen Betreuungsgruppe beantragen?

Wenden Sie sich an die Caritas in Forst (Lausitz)