CORONA: Sicherheitsbestimmungen im Rathaus

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

seit dem 18. Mai 2020 stehen im Forster Rathaus alle Service-Leistungen im vollen Umfang wieder zur Verfügung.

Aufgrund der anhaltenden Sicherheitsbestimmungen ist der Zutritt jedoch nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Diese kann telefonisch oder per E-Mail erfolgen.

Bürgerinnen und Bürger können sich direkt oder über die zentrale Telefonnummer 03562 9890 an die jeweilige Ansprechpartnerin bzw. den jeweiligen Ansprechpartner werden.

Der Zutritt in das Rathaus und die Verwaltungsgebäude ist grundsätzlich nur mit Mund- und Nasenbedeckung möglich.

Die Händedesinfektion erfolgt bitte im Eingangsbereich.


Bitte beachten Sie, dass es aufgrund der Corona-Pandemie zu starken Einschränkungen des öffentlichen Lebens kommt:

  • Touristische Übernachtungen sind nicht erlaubt
  • Schließung und Untersagung touristischer Einrichtungen und Freizeitangebote: wie Gaststätten, Kneipen, Bars und Cafés, Museen, Schwimmbäder, Spaß- und Freizeitbäder und alle sonstigen Einrichtungen, die der Freizeitgestaltung dienen sowie Führungen, Stadtrundfahrten und vergleichbare touristische Angebote
Weitere Informationen

Grünflächen

Allgemeine Information

Die Stadt Forst (Lausitz) verfügt über zahlreiche kommunale Grünanlagen.

Dazu zählen:

  • Parks
  • intensiv/extensiv gestaltete öffentliche Grünanlagen
  • Straßenbegleitgrün


Die Neu- bzw. Umgestaltung der kommunalen Grünflächen geschieht unter Federführung des Fachbereiches Bauen der Stadt Forst (Lausitz). Die entsprechenden Projekte werden überwiegend durch regionale Landschaftsplanungsbüros erstellt. Im Rahmen von Ausschreibungen werden Baufirmen zur Herstellung der Grünflächen gebunden. Die Fertigstellungs- und Entwicklungspflege über drei Jahre ist stets Bestandteil der Bauverträge.

Bei der Neugestaltung von kommunalen Grünanlagen der Stadt Forst (Lausitz) wird großer Wert auf Nachhaltigkeit gelegt. Das bedeutet, es werden standortgerechte, krankheitsresistente Pflanzungen angelegt. Das Thema „Rose“ findet in der Rosenstadt Forst ständige Beachtung in der Planung und beim Bau von neuen Grünanlagen. Ökologische Aspekte, wie der Einsatz von Bienenweidepflanzen sowie ökonomische Gesichtspunkte - hier die gute Pflegbarkeit - spielen eine große Rolle. Weitere wichtige Gestaltungsmerkmale sind die Barrierefreiheit und Vandalismussicherheit.

Die kommunalen Grünflächen sind im Grünflächenkataster der Stadt Forst (Lausitz) erfasst und mit Pflegeklassen, welche die Pflegeintensität bestimmen, bewertet.
Eine hohe Pflegeintensität (Pflegeklasse 5) beanspruchen Wechselpflanzungsgrünanlagen im Stadtzentrum, alle Flächen im Ostdeutschen Rosengarten und einige Pflanzungen auf den Friedhöfen. Niedrige Pflegeintensität (Pflegeklasse 1 und 2) benötigen naturnahe Grünflächen, hauptsächlich in den Außenbereichen.

Die Pflege und Unterhaltung der kommunalen Grünanlagen obliegt zum größten Teil dem städtischen Betriebsamt (Grünflächenpflege und –unterhaltung). In den Ortsteilen werden die Pflegegänge auf den Grünanlagen durch die jeweiligen Gemeindearbeiter durchgeführt, die auch dem Betriebsamt angehören.

Da sich in den vergangenen Jahren die Fläche der zu pflegenden Grünanlagen durch Umgestaltungsmaßnahmen im Stadtgebiet vergrößert hat, wird das städtische Betriebsamt durch externe Pflegefirmen unterstützt. Von den 288 kommunalen Pflegeobjekten sind 49 Objekte nach Ausschreibung an Fachbetriebe vergeben worden.


Verantwortliche Fachbereiche

  • für den Neubau und die Umgestaltung von Grünflächen: Fachbereich Bauen, Frau Schödel
  • für die Ausschreibung und Koordinierung der externen Pflege: Fachbereich Bauen Frau Frers
  • für die Grünflächenpflege im Betriebsamt: Herr Avermann

Ansprechpartner / Ansprechpartnerin

Beate Schödel

Telefon
03562 989-426
Fax
03562 989-403
E-Mail
b.schoedel@forst-lausitz.de
Zimmer
316

Kerstin Frers

Telefon
03562 989-425
Fax
03562 989-403
E-Mail
k.frers@forst-lausitz.de
Zimmer
316

Jens Avermann

Telefon
03562 989-446
Fax
03562 989-473
E-Mail
j.avermann@forst-lausitz.de
Zimmer
315