CORONA: Sicherheitsbestimmungen im Rathaus

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

seit dem 18. Mai 2020 stehen im Forster Rathaus alle Service-Leistungen im vollen Umfang wieder zur Verfügung.

Aufgrund der anhaltenden Sicherheitsbestimmungen ist der Zutritt jedoch nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Diese kann telefonisch oder per E-Mail erfolgen.

Bürgerinnen und Bürger können sich direkt oder über die zentrale Telefonnummer 03562 9890 an die jeweilige Ansprechpartnerin bzw. den jeweiligen Ansprechpartner werden.

Der Zutritt in das Rathaus und die Verwaltungsgebäude ist grundsätzlich nur mit Mund- und Nasenbedeckung möglich.

Die Händedesinfektion erfolgt bitte im Eingangsbereich.


Bitte beachten Sie, dass es aufgrund der Corona-Pandemie zu starken Einschränkungen des öffentlichen Lebens kommt:

  • Touristische Übernachtungen sind nicht erlaubt
  • Schließung und Untersagung touristischer Einrichtungen und Freizeitangebote: wie Gaststätten, Kneipen, Bars und Cafés, Museen, Schwimmbäder, Spaß- und Freizeitbäder und alle sonstigen Einrichtungen, die der Freizeitgestaltung dienen sowie Führungen, Stadtrundfahrten und vergleichbare touristische Angebote
Weitere Informationen

Mittwoch, 18. März 2020 | Allgemeines Informationen für Unternehmen mit betriebswirtschaftlichen Schwierigkeiten

…Unternehmen, die im Zusammenhang mit dem Corona-Virus in akute betriebswirtschaftliche Schwierigkeiten geraten, wenden sich bitte an die Regionalcenter der Wirtschaftsförderung Brandenburg
Da den Landkreis über seine Burgerhotline zahlreiche Fragen zu den Themen Wirtschaftshilfe, Kurzarbeitergeld und Verdienstausfallgeld erreicht haben, hat er eine kurze Auflistung der zuständigen Ansprechpartner erstellt.

Ab sofort können sich Unternehmen, die im Zusammenhang mit dem Corona-Virus in akute betriebswirtschaftliche Schwierigkeiten geraten, an die Regionalcenter der Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB) wenden.

Die WFBB Regionalcenter sind die Erstanlaufstelle zur Aufnahme eines Anliegens.


Für den Landkreis Spree-Neiße ist das
Regionalcenter Süd-Brandenburg (Landkreise Spree-Neiße, Oberspreewald-Lausitz, Elbe-Elster und die Stadt Cottbus) verantwortlich:

Regionalcenterleiter
und stellv. Teamleiter Regionalcenter
Torsten Maerksch
Telefon: +49 355 7842214
Fax: +49 355 7842211
E-Mail: torsten.maerksch@wfbb.de
Adresse: Uferstr. 1 in 03046 Cottbus

Weitere Informationen gibt es unter:
https://www.wfbb.de/de/Corona-Virus-Unterstützung-für-Unternehmen

Im Anhang finden sich die Formulare für Unterstützungsanfragen.

Bezüglich des Themas Kurzarbeitergeld können sich die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises an die örtliche Arbeitsagentur wenden.
Die Unternehmeragentur der Bundesagentur ist weiterhin unter der Hotline 0800 4555520 zu erreichen.

Weitere Informationen gibt es auf: https://www.arbeitsagentur.de/news/corona-virus-informationen-fuer-unternehmen-zum-kurzarbeitergeld


Für das Thema Verdienstausfallgeld ist das Landesamt für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit verantwortlich, welches ausführlich unter der Internetadresse
https://lavg.brandenburg.de/sixcms/detail.php/bb1.c.418375.de
informiert. Der Antrag und das Merkblatt zum Verdienstausfallgeld sind dem Anhang beigefügt.

Für allgemeine wirtschaftsbezogene Fragen vor dem Hintergrund des sich ausbreitenden Coronavirus hat das Bundeswirtschaftsministeriums eine Hotline geschaltet, die unter Telefon: 030 186151515 von Montag bis Freitag von 09:00 bis 17:00 Uhr erreichbar ist.


Formulare

Hinweise Kurzarbeitergeld

Antrag Kurzarbeitergeld

Merkblatt Kurzarbeitergeld 8a

Merkblatt Kurzarbeitergeld 8b

Anzeige Kurzarbeitergeld

Antrag Verdienstausfallgeld

Merkblatt Verdienstausfallgeld

Unterstütungsanfrage Wirtschaftsförderung

Pressestelle Landkreis Spree-Neiße/Wokrejs Sprjewja-Nysa