CORONA: Sicherheitsbestimmungen im Rathaus

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

seit dem 18. Mai 2020 stehen im Forster Rathaus alle Service-Leistungen im vollen Umfang wieder zur Verfügung.

Aufgrund der anhaltenden Sicherheitsbestimmungen ist der Zutritt jedoch nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Diese kann telefonisch oder per E-Mail erfolgen.

Bürgerinnen und Bürger können sich direkt oder über die zentrale Telefonnummer 03562 9890 an die jeweilige Ansprechpartnerin bzw. den jeweiligen Ansprechpartner werden.

Der Zutritt in das Rathaus und die Verwaltungsgebäude ist grundsätzlich nur mit Mund- und Nasenbedeckung möglich.

Die Händedesinfektion erfolgt bitte im Eingangsbereich.


Bitte beachten Sie, dass es aufgrund der Corona-Pandemie zu starken Einschränkungen des öffentlichen Lebens kommt:

  • Touristische Übernachtungen sind nicht erlaubt
  • Schließung und Untersagung touristischer Einrichtungen und Freizeitangebote: wie Gaststätten, Kneipen, Bars und Cafés, Museen, Schwimmbäder, Spaß- und Freizeitbäder und alle sonstigen Einrichtungen, die der Freizeitgestaltung dienen sowie Führungen, Stadtrundfahrten und vergleichbare touristische Angebote
Weitere Informationen

Führungszeugnis

Allgemeine Information

Wenn Sie in Deutschland leben, beantragen Sie das Führungszeugnis bei der für Ihren Wohnsitz zuständigen Meldebehörde.

Als Staatsangehöriger eines anderen Mitgliedsstaates der Europäischen Union können Sie auch beantragen, dass die Inhalte des Strafregisters Ihres Heimatlandes in das Führungszeugnis aufgenommen werden (europäisches Führungszeugnis).

Wird das Führungszeugnis für private Zwecke benötigt, erhalten Sie dieses postalisch an Ihre Anschrift übersandt; eines für behördliche Zwecke geht direkt an die Behörde.

Wenn das Führungszeugnis bei einer Behörde vorgelegt werden soll, müssen Sie einen Verwendungszweck angeben. Sie benötigen außerdem die genaue Bezeichnung und Anschrift der Behörde.

Seit dem 1. September 2014 besteht auch die Möglichkeit, Führungszeugnisse unmittelbar beim Bundesamt für Justiz (BfJ) über das Online-Portal zu beantragen.

Mit dem elektronischen Personalausweis können Führungszeugnisse ab sofort online im Internet beantragt und bezahlt werden.

Informationen zum Online-Portal

Unterlagen

  • Personalausweis oder Reisepass
  • ggf. Nachweis der Berechtigung als gesetzlicher Vertreter
  • bei schriftlichem Antrag die amtliche Beglaubigung der Unterschrift
  • bei erweitertem Führungszeugnis zusätzlich die schriftliche Aufforderung der Stelle, die das erweiterte Führungszeugnis verlangt

Kosten

13,00 €
17,00 €- europäisches Führungszeugnis

Gebührenbefreiung
Das Bundesamt für Justiz kann die Gebühr erlassen, wenn es anhand der wirtschaftlichen Verhältnisse des Antragsstellers (Mittellosigkeit) oder aus sonstigen Gründen (besonderer Verwendungszweck) geboten erscheint.

Bei Nachweis einer ehrenamtlichen Tätigkeit wird auf die Gebühr verzichtet.

Ansprechpartner / Ansprechpartnerin

Grit Müller

Telefon
03562 989-534
Fax
03562 7460
E-Mail
g.mueller@forst-lausitz.de
Zimmer
104

Manuela Waldhelm

Telefon
03562 989-533
Fax
03562 7460
E-Mail
m.waldhelm@forst-lausitz.de
Zimmer
104

Jessica Körting

Telefon
03562 989-531
Fax
03562 7460
E-Mail
j.koerting@forst-lausitz.de
Zimmer
104

Sophie König

Telefon
03562 989-532
Fax
03562 7460
E-Mail
s.koenig@forst-lausitz.de
Zimmer
104

Doris Rehdo

Telefon
03562 989-530
Fax
03562 7460
E-Mail
d.rehdo@forst-lausitz.de
Zimmer
106